Investment mit Social Impact – Wie Doña Juana in Guatemala eine Viehzucht aufbaute

Praxisbeispiel Guatemala

Guatemala ist die größte Volkswirtschaft Zentralamerikas. Mit einem Wirtschaftswachstum von 4 Prozent im Jahr 2014 legte das Land starke Zahlen vor, und kann sich mit einem jährlichen Durchschnittseinkommen von 3.478 USD zu den Ländern mit mittlerem Einkommensniveau rechnen. Trotzdem ist das Land von einer hohen Armut geprägt (53,71 Prozent) und einem großen Einkommensgefäjuana-chuta-2lle zwischen Stadt und Land. Vor allem die auf dem Land lebenden Bauern sind von der wirtschaftlichen Entwicklung noch oft ausgeschlossen.

Eine Organisation, die sich um die Belange dieser Bevölkerungsgruppe, vor allem Frauen, kümmert und deren Entwicklung fördert ist Fundea. Das Institut betreibt in ganz Guatemala Niederlassungen, die es den Menschen ermöglicht Finanzdienstleistungen zu nutzen und ihre wirtschaftliche Situation zu verbessern.

Eine Kundin von Fundea ist Doña Juana, die mit ihrer Familie 3 Stunden entfernt von Guatemala Stadt in der Region Chimaltenango lebt. Vor 17 Jahren kauften sie und ihr Mann ein Stück Land und eine Kuh, die zunächst nur zur Selbstversorgung gedacht war. Da die Kuh aber mehr Milch gab als benötigt, fing Frau Juana an überschüssige Milch und selbstproduzierten Käse auf dem Markt zu verkaufen. Ihre Produkte fanden Anklang und die Familie wollte ihr Geschäft gerne ausbauen. Neben den laufenden Einnahmen benötigte Frau Juana aber auch noch Kapital um das weitere Wachstum zu finanzieren, diese Unterstützung fand sie bei Fundea. 2007 erhielt sie ihren ersten Kredit über USD 1.900 und weitere Folgekredite, die sie alle frühzeitig zurückzahlen konnte. Mit dem Arbeitskapital konnte sie weitere Tiere und Land kaufen. Auf ihrer Farm betreibt sie mittlerweile auch andere landwirtschaftliche Arbeit und Viehzucht. Ihre wirtschaftliche Situation verbesserte sich in diesem Zeitraum und alle ihre Kinder hatten eine solide Ausbildung und besuchten die Universität oder technische Schule. Frau Juana und ihre Familie sind froh über die Unterstützung von Fundea und planen auch in Zukunft mit dem Institut weiterzuarbeiten.

 

Wenn ihr an weiteren Details zu so einem Investment interessiert seid oder wissen wollt, wie man hier investieren kann, könnt ihr uns gerne eine Email an info@maiwerk-finanzpartner.de schicken.

Von | 2017-04-09T18:34:42+00:00 16. November 2016|Geldanlage, Nachhaltigkeit|

Geschrieben von

Ingo
Spezialist für Vermögensaufbau/Geldanlage

Hinterlasse einen Kommentar