Riester Rente TEST 2018 – Günstigster Riester Deutschlands

Riester Rente TEST 2018 – Günstigster Riester Deutschlands

In Deutschland gibt es einige Möglichkeiten, für das Alter zu sparen. Eine beliebte Maßnahme sind hier Versicherungen, wie z.B. Rentenversicherungen, Rürup Rente, die betriebliche Altersvorsorge oder die Riester Rente. Für letztere haben wir in diesem Artikel nahezu alle Anbieter unter die Lupe genommen und die kostengünstigen Versicherungen für dich herausgefiltert. Wenn du dich also dafür interessierst, möglichst effektiv und kostengünstig für die Altersvorsorge zu sparen, dann solltest du dir diesen Artikel aufmerksam durchlesen.

Platzhalter

Macht Riester überhaupt Sinn für mich?

Bevor du eine Riester Rente abschließt, solltest du genau evaluieren, ob sich „riestern“ für dich überhaupt rentiert. Mit den Informationen aus diesem Artikel sollte es für dich am Ende einfach sein, das herauszufinden.  Darunter auch ein Tipp, den die Wenigsten beachten.

Woher kommen die Informationen?

Für unseren Test haben wir die Produktinformationsblätter – auch PIB genannt  – von den Versicherern analysiert. Die Produktinformationsblätter enthalten alle wichtigen Kostenfaktoren der Riester Rente, die für die Analyse notwendig sind. Welche Kostenfaktoren das sind, erfährst du hier. Wenn du dich noch nicht oder nur wenig mit dem Thema Kosten beschäftigt hast, solltest du dich zunächst dort informieren.

Berechnungsgrundlage

Um die Versicherer und deren Angebote untereinander vergleichen zu können, haben wir eine einheitliche Basis durch immer gleiche Beispieldaten hergestellt. Diese lauten konkret:

Alter: 30 Jahre

Laufzeit: 37 Jahre

Beitrag: 160,42€/monatlich

Rentengarantiezeit: 15 Jahre

Beitragsgarantie: 100%

Art: fondsgebunden

Fondsauswahl: MSCI World ETF (soweit möglich)

Provision für den Vermittler: Ja und Nein

Annahme Investitionsquote: 50% Wertsicherung/50% freie Fondsanlage

Alle Produktinformationsblätter sowie unsere detaillierten Analyseergebnisse findet ihr in unserem Blogartikel unter den entsprechenden Links.

Wichtiger Hinweis

Bevor wir dir die Ergebnisse präsentieren, möchten wir dir vorab noch ein paar wichtige Hinweise mitgeben, die sonst möglicherweise untergehen. Die Kosten in einem Vertrag sollten nicht der ausschlaggebende Grund für den Abschluss einer Riester Rente sein – sie sind aber ein sehr wichtiger Punkt. Wenn sie für dich der wichtigste Punkt sind, dann ist das in Ordnung –  aber wenn dir andere Aspekte  wie Finanzstärke des Versicherers, Rentenfaktoren oder Zusatzoptionen wichtig sind, solltest du unbedingt einen kompetenten und zuverlässigen Berater aufsuchen. Provisionsfreie Verträge erhältst du beispielsweise ohnehin nur über einen Honorarberater.

Mehr spannende Artikel zu Riester lesen

Platz 1 – 10

Auf Platz 1 befindet sich die Condor, dicht gefolgt von der Bayerischen und der Alte Leipziger auf Platz 2 und 3. Generell sind die Unterschiede unter den ersten Plätzen nur marginal. Aber auch bei provisionsfreien Verträgen gibt es zum Teil große Unterschiede. So erhält man beim Volkswohl Bund in unserem Test knapp 24.000€ weniger als bei der Condor. Besonders erstaunlich sind aber die Unterschiede beim Vergleich von Versicherungen mit und ohne Provisionen. Dabei fällt vor allem auf, dass die sogenannte Effektivkostenquote keinen verlässlichen Anhaltspunkt zu den tatsächlichen Kosten liefert. Sie kann maximal als Orientierung dienen. Insgesamt konnte festgestellt werden, dass die Riesterverträge mit Provision fast ausnahmslos teurer sind als provisionsfreie Riesterrenten. Am deutlichsten macht sich der Unterschied bei der WWK bemerkbar. Fast 73.000€ Unterschied ergeben sich bei einem Riestervertrag der Condor im Vergleich zu einem WWK-Vertrag!

Abbildung 1: Riester Rente Test 2018 – Platz 1- 10

Mehr Artikel zum Thema Kosten lesen

Rente oder Einmalauszahlung

Bei einer Riester Rente kannst du nur maximal 30% deines angesparten Kapitals einmalig auszahlen lassen. Der Rest muss verrentet werden. Daher ist es umso wichtiger auf den sogenannten garantierten Rentenfaktor zu achten. Der garantierte Rentenfaktor besagt, dass du pro 10.000€ Vertragsguthaben diesen Faktor als Rente bekommst. Ein Beispiel: Du hast 100.000€ im Vertrag und einen garantierten Rentenfaktor von 25€. In diesem Fall bekommst du 250€ Rente. Wie du in der Grafik siehst, unterscheiden sich die Rentenfaktoren zum Teil massiv. Wenn du eine Rente wählst, zählt also nicht nur die Ablaufleistung, sondern auch der garantierte Rentenfaktor. Aber auch unter den garantierten Rentenfaktoren gibt es weitere Unterschiede. Da dies hier aber den Rahmen deutlich übersteigen würde, werden wir uns diesem Thema an anderer Stelle widmen.

Abbildung 2: Riester Rente Test 2018 – Rentenfaktoren

Fazit

Die Unterschiede von provisionsfreien Riester Renten gegenüber Riesterverträgen mit Provision sind zum Teil immens. Wenn du also eine Riester Rente für deine Altersvorsorge abschließen möchtest, solltest du vor allem auf die Kosten und die garantierten Rentenfaktoren achten. Wie bereits eingangs erwähnt, gilt es aber auch auf weitere wichtige Punkte zu achten. Wie du clever „riestern“ kannst, haben wir dir hier einfach erklärt.

Tipp

Du solltest provisionsfreie Verträge bzw. sogenannte Nettoverträge abschließen, die du über Honorarberater gegen einmaliges Honorar erhältst. Dabei solltest du darauf achten, dass das Honorar aufwandsbezogen berechnet wird und der Berater nicht die hohe Provision, die er ansonsten bekäme, als Honorar verkauft. Den Unterschied erklären wir dir hier noch einmal genauer.

Mehr Altersvorsorgeartikel lesen

Wir freuen uns über deine Nachricht!

SSL Zertifikat von STRATODeine Daten werden verschlüsselt übermittelt. maiwerk hält sich an den Datenschutz.

Jetzt Termin vereinbaren!

Unkomplizierte Online-Terminreservierung

Jetzt Termin vereinbaren!

Wird geladen ...
Von |2019-01-12T11:17:29+00:0015. November 2018|Altersvorsorge, Kosten, Riester|

Geschrieben von

Marciano
Experte für Private Krankenversicherung & Altersvorsorge

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere