US-Wahl – Clinton oder Trump? Wie sollte ich darauf reagieren?

 

Am 08. November 2016 werden die US-Amerikaner zu den Wahlurnen gehen, um den nächsten Präsidenten der USA zu wählen. Das Wahlergebnis ist noch ungewiss. Eines ist jedoch sicher: Experten und Prognostiker werden auch in den kommenden Tagen kontinuierlich ihre Meinung darüber äußern, wie sich das Ergebnis der Wahl auf den Aktienmarkt auswirken wird. Wie wir nachfolgend und in unserem Video erläutern, wäre es für euch jedoch besser, sich nicht aufgrund derartiger Vorhersagen in Versuchung führen zu lassen und euren langfristigen Investmentplan signifikant zu ändern.

Anleger die versuchen, den Markt vorherzusagen, verlieren dabei häufig. Aktuelle Marktpreise bieten einen minutengenauen Schnappschuss der Erwartungen sämtlicher Marktteilnehmer. Dazu gehören auch die Erwartungen in Bezug auf die Ergebnisse und Auswirkungen von Wahlen.

Vorhersagen über den Ausgang von Präsidentschaftswahlen und die nachfolgenden Auswirkungen auf den Aktienmarkt konzentrieren sich häufig darauf, welche Partei oder welcher Kandidat langfristig „besser für den Markt“ sei.

Die folgende Abbildung zeigt das Wertwachstum eines US-Dollars, der über neun Jahrzehnte und 15 Präsidentschaften (von Calvin Coolidge im Jahr 1923 bis Barack Obama im Jahr 2009) in den S&P 500 Index investiert war.

bo%cc%88rsenentwicklungDiese Daten lassen erkennen, dass es kein offensichtliches Muster für die langfristige Entwicklung des Aktienmarktes gibt, welches von der regierenden Partei im Weißen Haus abhängt. Die wichtigste Erkenntnis daraus ist vielmehr, dass der Markt langfristig erhebliche Renditen erzielt hat, ganz gleich, in welcher Hand die Regierungsgewalt lag.

SCHLUSSFOLGERUNG

Wenn du Anlageentscheidungen anhand des Ergebnisses einer Präsidentschaftswahl triffst, ist es unwahrscheinlich, dass du zuverlässige Gewinne erzielen wirst. Falls du mit einer derartigen Strategie ein positives Ergebnis erzielen, ist dies im besten Fall ein glücklicher Zufall. Im schlimmsten Fall kann es sich jedoch als teurer Fehler herausstellen. Du solltest daher ausdauernd sein und dich auf eine geeignete Portfoliostruktur verlassen, um Gewinne zu erzielen, anstatt Marktentwicklungen vorhersagen zu wollen.

Quelle: Dimensional

Von |2017-04-09T20:04:28+00:004. November 2016|Geldanlage|

Geschrieben von

Ingo
Spezialist für Vermögensaufbau/Geldanlage

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere