Können Aktienkurse immer weiter steigen? Gibt es unendliches Wachstum? Praktische Tipps für deine Geldanlage!

Können Aktienkurse immer weiter steigen? Gibt es unendliches Wachstum? Praktische Tipps für deine Geldanlage!

Obwohl die Kurse an der Börse schwanken, ist die grundsätzliche Richtung seit Jahrhunderten immer nur eine: aufwärts. Dramatische Wirtschaftskrisen sind nach wenigen Jahren nur noch kleine Dellen auf dem Weg zu neuen Höchstkursen. Aber kann diese Entwicklung immer so weiter gehen? Muss nicht irgendwann damit Schluss sein? In diesem Artikel wollen wir uns dieser Frage einmal widmen.

Die Vergangenheit

Historisch betrachtet blicken wir auf eine stetig wachsende Wirtschaft zurück. Schauen wir uns zum Beispiel Deutschland an: ein Land, welches nach der Zerstörung durch den Krieg in relativ kurzer Zeit eines der reichsten Länder der Erde geworden ist. Seit den 1950er-Jahren wächst das Bruttoinlandsprodukt nahezu jährlich weiter.

Abbildung 1: BIP Deutschland 1970 – 2016; Quelle: statistisches Bundesamt

Auch weltweit lässt sich beobachten, dass die Volkswirtschaften der großen Industrieländer stetig wachsen. Nun hören wir häufig und verständlicherweise die Frage: „Geht das immer so weiter?“. Zwar können auch wir nicht in die Zukunft sehen, aber wir können dir einige Gründe nennen, die darauf hinweisen, dass es immer Unternehmen geben wird, die Gewinne erwirtschaften und sich eine Investition somit für dich lohnt. Zunächst wollen wir einen genaueren Blick auf die grundsätzliche wirtschaftliche Entwicklung werfen.

Mit der Industrialisierung begann der wirtschaftliche Fortschritt. Die Entwicklung der Dampfmaschine 1712 von Thomas Newcomen und deren Weiterentwicklung durch James Watt 1769 waren der Beginn einer neuen wirtschaftlichen Epoche, die seitdem immer wieder von einer neuen industriellen Epoche abgelöst wurde. In der ersten industriellen Revolution wurden zum Beispiel

  • die Dampfmaschine
  • der mechanische Webstuhl
  • die Dampflokomotive
  • und das Puddelverfahren (zur Eisengewinnung) erfunden.

Dadurch konnten

  • die Infrastruktur deutlich schneller ausgebaut,
  • die Rohstoffvorkommen effektiver abgebaut,
  • sowie die Textilindustrie, die Kohleförderung und die Stahlerzeugung stärker ausgebaut werden.

Es wurden mehr Arbeitsplätze geschaffen, wodurch das Wirtschaftswachstum und der Wohlstand der Bevölkerung rapide wuchsen, welche wiederum den Konsum anderer Güter begünstigten. Auf die erste industrielle Revolution folgten zwei weitere ihrer Art. Aktuell stehen wir vor einem erneuten entscheidenden Schritt ­einer Roboterrevolution ­die ein extremes Produktionswachstum mit sich bringen wird.

Abbildung 2: Industrielle Revolution 1 -4

Auch das sonstige technologische Wachstum hat stark zugenommen. Neue Unternehmen bringen immer wieder weitere Innovationen auf den Markt.

Abbildung 3: technologischer Fortschritt Mittelalter bis heute

Weltkonzerne – damals und heute

Hierin besteht eine wichtige Erkenntnis. Neue Ideen, Entwicklungen und Technologien führen zu neuen Unternehmen, die anfangs nur eine Nische besetzen ­wozu zum Beispiel Apple, Microsoft, Google, Facebook oder SAP gehörten. All das sind Firmen, die es vor 50 Jahren noch nicht gab. Innerhalb kürzester Zeiträume (von 10 bis 20 Jahren) sind hier jedoch neue Weltkonzerne herangewachsen.

Abbildung 4: Marktkapitalisierung Nasdaq 2000 Top 10 in Mrd. $

Abbildung 5: Marktkapitalisierung Nasdaq 2018 Top 10 in Mrd. $

Hinzu kommt, dass die Weltbevölkerung unaufhörlich wächst. Laut einer Studie des IWF wächst die Weltbevölkerung bis 2050 auf nahezu 10 Milliarden Menschen an. Allein durch diesen enormen Zuwachs entstehen neue potentielle Konsumenten für die weltweite Marktwirtschaft, was dazu führen wird, dass auch Unternehmen weiter wachsen werden.

Abbildung 6: Entwicklung Weltbevölkerung 1950 – 2050

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der technologische Fortschritt seit Jahrhunderten besteht und tendenziell immer weiter an Fahrt gewinnt. Es liegt aber schlichtweg außerhalb unserer Vorstellungskraft, dass das Wachstum in dieser Größenordnung weitergehen kann. Historisch gesehen wurden wir jedoch stets eines Besseren belehrt. Hinzu kommt ein enormes Bevölkerungswachstum, welches dazu führen wird, dass neue Unternehmen für neue Absatzmärkte entstehen werden und andere Unternehmen weiter wachsen werden.

Unkomplizierte Online-Terminreservierung

Jetzt Termin vereinbaren!

Wird geladen ...
Von |2018-11-08T08:40:51+00:0014. Oktober 2018|Geldanlage|

Geschrieben von

Ingo
Experte für Geldanlagen & Finanzplanung

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere