FAQ – Häufig gestellte Fragen2018-11-10T02:00:12+00:00

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie sicher ist die Finance Up App?2018-11-15T05:34:49+00:00

Die Finance Up App nutzt SSL-Verschlüsselungstechnologie, sodass Deine Daten stets sicher verwaltet und übertragen werden.

Auf welchen Geräten ist die App verfügbar?2018-11-15T05:33:45+00:00

Die FinanceUp App ist auf sämtlichen mobilen Endgeräten über den AppStore oder den GooglePlay Store verfügbar. Des Weiteren steht Dir im Browser eine Web-App zur Verfügung mit der Du bequem von zuhause Deine Finanzen im Blick behalten kannst.

Wer berät mich wenn ich eine neue Absicherung benötige?2018-11-15T05:32:13+00:00

Über den Button „Beratung“ in Deiner App hast Du die Möglichkeit, eine Anfrage an Deinen persönlichen Berater zu stellen. Dieser wird sich dann in Kürze mit Dir in Verbindung setzen, um Dein Anliegen zu klären.

Wie kann ich mit Finance Up starten?2018-11-15T05:30:45+00:00

Um die App nutzen zu können, musst Du von Deinem persönlichen Berater freigeschaltet werden. Im Anschluss erhältst Du die Zugangsdaten per Mail.

Was kostet mich die App?2018-11-15T05:28:54+00:00

Gar nichts! Die App steht Dir kostenfrei im Apple App Store und im Google Play Store zur Verfügung.

Welche Vorteile habe ich durch Finance Up?2018-11-15T05:29:24+00:00

Sage Deinem Finanzaktenordner Adieu. Finance Up zeigt auf Deinen mobilen Endgeräten und im Webservice die bei Deinem Berater hinterlegten Absicherungs-und Vermögenswerte übersichtlich und aktuell an.

Behalte auch Deine Kontoumsätze im Blick. Mit der Finance Up App bekommst Du eine ausgezeichnete Übersicht über all Deine Konten, ohne dass Du dich durch verschiedene Banking Apps quälen musst.

Gibt es bei der Versicherungsgrenze eine Maximalsumme?2018-06-22T16:03:37+00:00

In der Regel gibt es keine Obergrenze für die Höhe der monatlichen Berufsunfähigkeitsrente. Allerdings muss die Rente wirtschaftlich angemessen sein. Was das konkret bedeutet und was als angemessen definiert wird ist von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich. Demzufolge gibt es auch große Unterschiede in den Bedingungswerken der einzelnen Versicherer. Manche Versicherungsgeber setzen 70 % des Bruttogehalts an, während andere die Grenze bei 75 % des Nettogehalts festlegen. Teilweise nutzen Versicherer auch nochmals andere Methoden, um den Höchstbetrag zu definieren. maiwerk berät Dich gerne bei der Auswahl und hilft Dir alle Fragen zu klären.

Erhalte ich am Ende der Laufzeit eine Auszahlung?2018-06-22T15:54:41+00:00

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung handelt es sich in den meisten Fällen um eine reine Risikoversicherung. Demzufolge gibt es am Ende der Laufzeit keine Auszahlung. Werden allerdings erwirtschaftete Überschüsse nicht während der Vertragslaufzeit zur Reduzierung der Beiträge verwendet, so können diese am Ende der Laufzeit ausgeschüttet werden. Generell reichen diese Ausschüttungen aber nicht zur Deckung der bis dahin gezahlten Beiträge.

Möchtest Du am Ende der Vertragslaufzeit Deine Beiträge zurückerstattet bekommen, musst Du Dich für eine Absicherung mit Trägerversicherung entscheiden und bspw. zusätzlich Beiträge in eine Lebensversicherung einzahlen. Allerdings wird dadurch der Versicherungsschutz auch teurer.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Beste?2018-06-22T15:48:14+00:00

Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Welche Versicherung für Dich die beste ist,  hängt von zahlreichen Faktoren ab, wie z.B. Deinem Alter, Deinem Beruf, Deinen zukünftige Plänen oder Deinem Einkommen. maiwerk berät Dich gerne bei allen Fragen rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung. Gemeinsam können wir wichtige Fragen durchgehen und mehr über Dich erfahren, um so die für Dich beste BU-Versicherung ausfindig zu machen.

Wie unterscheidet sich der Netto- von Brutto-Beitrag?2018-06-22T15:27:34+00:00

Brutto- und Netto-Beitrag werden nur bei selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherungen ohne Trägerversicherung berechnet.

Die BU-Versicherung gehört zu der Gruppe der Lebensversicherungen, weshalb die Versicherungsgesellschaften einen großen Teil der Überschüsse an die Versicherten ausschütten müssen. Üblicherweise werden die Überschüsse verwendet, um den monatlichen Beitragssatz zu senken.

Der Brutto-Beitrag entspricht in diesem Fall der eigentlichen Tarifprämie, während der Netto-Beitrag die aktuellen Überschüsse und entsprechenden Beitragssenkungen mit einberechnet.

Vergleicht man verschiedene Anbieter, sollten nicht nur die Netto-Beiträge, sondern auch die Brutto-Beiträge berücksichtigt werden, da diese fällig werden können, wenn der Versicherer zukünftig keine Überschüsse mehr erwirtschaftet.

Warum lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?2018-06-22T15:21:43+00:00

Die in der gesetzlichen Rentenversicherung festgesetzten Leistung bei Berufsunfähigkeit sind in den meisten Fällen nicht ausreichend und reichen gerade für ein Leben an der Armutsgrenze. Wer nach dem 01.01.1961 geboren wurde, erhält ohnehin keine BU-Rente mehr, sondern lediglich eine Erwerbsminderungsrente. Diese wird allerdings nur gezahlt, wenn keinerlei Tätigkeiten mehr ausgeübt werden können – unabhängig vom vorherigen Beruf. Die Höhe der Rente richtet sich nach den bisher erworbenen Rentenpunkten.

Berufseinsteiger erhalten daher gerade in den ersten Jahren der Tätigkeit entweder gar keine oder eine nur sehr geringe Rente. Eine zusätzliche private BU-Absicherung ist daher drigend empfehlenswert und notwendig. Die Definition, ab wann eine Berufsunfähigkeit vorliegt, ist bei den privaten Versicherern viel weiter gefasst und gibt daher mehr Spielraum. Zudem wird auf die fachliche Qualifikation Rücksicht genommen. So erhält ein hochdatierter Arzt auch dann Rente, wenn er noch als Putzkraft arbeiten könnte. Dies wäre nach der gesetzlichen Definition nicht möglich.

Was wird über die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt?2018-06-22T15:14:08+00:00

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt dem Versicherten eine im Vorhinein festgelegte monatliche Rente, sollte er seinen bisherigen Beruf gar nicht mehr oder zu weniger als 50 % der üblichen Arbeitszeit ausüben können.

Die BU-Versicherung kann entweder als eigenständiger Vertrag oder alternativ mit einer Trägerversicherung abgeschlossen werden.

Für wen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung geeignet?2018-06-20T17:05:54+00:00

Berufsunfähigkeitsversicherungen eignen sich besonders für Erwerbstätige, die einem hohen Risiko im Falle der Arbeitsunfähigkeit ausgesetzt sind, oder die von besonders niedrigen Beitragssätzen profitieren können. So sind insbesondere alleinstehende Erwerbstätige bzw. Alleinverdiener sowie Selbstständige einem hohen Risiko ausgesetzt, da sie auf ein regelmäßiges Einkommen angewiesen sind bzw. keinerlei staatliche Versicherung besitzen. Tritt dann die Berufsunfähigkeit ein, droht häufig der finanzielle Ruin, sofern keine ausreichenden Rücklagen gebildet wurden. Im Falle von langfristiger Arbeitsunfähigkeit bieten auch finanzielle Rücklagen meist nicht genügend Absicherung, da durch die notwendigen monatlichen Zahlungen bis zum Renteneintrittsalter die Rücklagen oft weitaus schneller aufgebraucht sind als gehofft, trotz häufig einhergehender Einschränkung des Lebensstandards. Aus diesem Grund ist eine private Berufsunfähigkeitsversicherung von enormer Wichtigkeit.

Lohnend ist eine BU-Versicherung auch für junge Berufseinsteiger, da dank ihrer meist guten Gesundheit von den Versicherungen ein geringeres Risiko für Berufsunfähigkeit angenommen wird, wodurch die Beitragssätze deutlich geringer Ausfallen. Davon können junge Arbeitnehmer langfristig profitieren und sich kostengünstig für zukünftige Eventualitäten absichern.

Was sind die Vorteile einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung?2018-06-20T16:49:21+00:00

Tarife und Leistungen von privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen schwanken teils deutlich. Eine gute BU-Versicherung greift im Grundsatz im Sinne des Versicherten. So kommen Zuwendungen bei Krankheit, Kräfteverfall und Unfällen zum tragen und werden auch rückwirkend gezahlt. Hinzu kommen Leistungen wie Verzicht auf abstrakte Verweisung, wobei der Versicherungsfall auch dann eintritt, wenn andere Berufe ausgeübt werden könnten, Verzicht auf Mitwirkungspflicht, wobei der Versicherte um die Leistungen zu erhalten nicht ärztlichen Forderungen Folge zu leisten hat, sofern diese zu einem gewissen Grad unzumutbar sind, oder der verkürzte Prognosezeitraum, wobei sich der Prognosezeitraum zur Feststellung der Berufsunfähigkeit von “voraussichtlich andauernd” auf nur 6 Monate verkürzt.

Warum braucht man eine Berufsunfähigkeitsversicherung?2018-06-20T16:34:45+00:00

Die Berufsunfähigkeit ist ein stark unterschätztes Risiko. Es ist wie vom Blitz getroffen zu werden: Die Wahrscheinlichkeit, in absehbarer Zeit berufsunfähig zu werden, scheint vielen Arbeitnehmer/-innen marginal. Dabei ist das eigentliche Risiko enorm hoch, denn mehr als jeder fünfte Deutsche wird in seinem Leben mindestens einmal langfristig berufsunfähig.

Die staatliche Unterstüzung bei Berufsunfähigkeit beläuft sich auf die Erwerbsminderungsrente, die jedoch enorm knapp bemessen ist und nur im Einzelfall zum tragen kommt. Per Definition ist berufsunfähig, wer wegen Krankheit oder Behinderung nicht imstande ist, unter normalen Arbeitsmarktkonditionen mehr als drei Stunden pro Tag zu arbeiten. Ein hochdotierter Manager, der nach einem Unfall seine Führungsqualitäten verloren hat, aber immernoch als Putzkraft arbeiten kann, ist so von der Erwerbsminderungsrente ebenso ausgenommen, wie ein Friseur mit Haarallergie.

In solchen Fällen, in denen der Staatsschutz trotz partieller Berufsunfähigkeit nicht zum tragen kommt, greift die private Berufsunfähigkeitsversicherung in vollem Umfang.

Wie kann ich sicher sein, dass ich das beste Angebot für mich erhalte?2017-10-19T13:24:20+00:00

Eine 100%ige Sicherheit gibt es nicht. Wir überprüfen alle relevanten Anbieter am Markt und suchen die, aus unserer Sicht, besten Angebote für dich heraus. Da wir nicht für den Abschluss eines Produkts bezahlt werden sondern für die Beratungsleistung, haben wir keinen Vorteil daran dir einen schlechten oder durchschnittlichen Vertrag zu vermitteln. Wir haben ein sehr hohes Interesse daran, dass du mit uns und unserer Dienstleistung zufrieden bist. Andernfalls würdest du uns sicher nicht mehr weiterempfehlen oder uns nochmal buchen.

Muss ich bestehende Sparfonds auflösen?2017-10-19T13:23:34+00:00

Nein. Auch bei Geldanlagen oder Sparverträgen schaffen wir dir eine Entscheidungsgrundlage auf dessen Basis du dich entscheiden kannst, ob du die Sparvariante oder die Geldanlage behalten möchtest oder nicht.

Muss ich bestehende Verträge kündigen?2017-10-19T13:21:01+00:00

Nein. Das bleibt grundsätzlich dir überlassen. Wir werden dir die Pros und Contras deines Vertrags inkl. einer Handlungsempfehlung transparent aufzeigen. Die Entscheidungsgewalt liegt aber voll und ganz bei dir.

Wie verwaltet Ihr meine Verträge?2017-10-19T13:20:19+00:00

Für die Vertragsverwaltung arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen, die deine Daten nach höchsten Sicherheitsbestimmungen verwalten und archivieren.

Werden auch bessere Angebote anderer Anbieter erwägt?2018-07-27T13:14:41+00:00

Ja. Wir nutzen führende Softwaretools für den Vergleich von jeglicher Art von Verträgen, ganz egal ob Versicherungen, Altersvorsorgeprodukten oder Geldanlagen. Dabei achten wir vor allem auf die Kosten und das Kleingedruckte. Nach unserem Gutachten erhältst du eine Handlungsempfehlung ob z.B. ein neuer (provisionsfreier) Vertrag sinnvoll wäre oder nicht.

Beratet Ihr auch außerhalb von Köln?2017-10-19T13:17:40+00:00

Nein. Persönliche Beratungsgespräche führen wir immer in unserem schönen Büro am Rathenauplatz in Köln. Wenn Du innerhalb eines Umkreises von 50km wohnst kommen wir in Ausnahmefällen (gesundheitliche Gründe, spezielle fam. Situation etc.) aber auch zu dir. Wenn du weiter weg wohnst, dir unsere Dienstleistung aber so sehr gefällt, dass du trotzdem von uns beraten werden möchtest, dann haben wir mit unserer Videoberatung eine tolle Möglichkeit dich trotzdem beraten zu können.

Beratet Ihr auch am Wochenende?2017-10-19T13:15:40+00:00

Ja. An Samstagen kannst du von 10 – 16 Uhr einen Termin mit uns vereinbaren.
In Ausnahmefällen oder besonders dringenden Fällen treffen wir dich auch sonntags zwischen 10 – 16 Uhr.

Ich bin tagsüber berufstätig. Gibt es auch Abendtermine?2018-07-27T13:12:26+00:00

Ja. Wir bieten auch Beratungstermine ab 20 Uhr an. Sende uns einfach deinen Wunschtermin über das Kontaktformular. Wir melden uns dann so schnell wie möglich bei dir, um den Termin zu bestätigen.

Muss ich irgendwelche Unterlagen zum Beratungstermin mitbringen?2017-10-19T13:12:22+00:00

Wenn du bereits bestehende Versicherungen, Sparverträge, Bausparvertäge oder Anlagedepots hast kannst du die Unterlagen gerne zum ersten Termin mitbringen. So können wir den Aufwand genauer abschätzen.

Kann ich das Honorar auch in Raten zahlen?2017-10-19T13:11:28+00:00

Grundsätzlich bevorzugen wir eine einmalige Zahlung. Im persönlichen Gespräch besprechen wir aber gerne gemeinsam ob eine Ratenzahlung von 2-6 Monaten sinnvoll ist.

Wann muss ich das Honorar bezahlen?2017-10-19T13:10:41+00:00

Nachdem du uns den Kostenvoranschlag bestätigt hast, beginnen wir mit der Vorbereitung und den persönlichen Beratungsterminen. Wann wir die Rechnung verschicken sprechen wir individuell mit dir ab.

Wie funktioniert die Vergütung eurer Beratungsleistung?2017-10-19T13:09:49+00:00

Die Vergütung findet aufwandsorientiert statt. Du bekommst nach dem kostenlosen Erstgespräch einen Kostenvoranschlag. Wenn du uns den Kostenvoranschlag bestätigst machen wir uns an die Arbeit. Unser Honorar ist dabei nicht in den Verträgen versteckt sondern wird von dir bezahlt. Die Rechnung verschicken wir in der Regel während der Beratung, wobei wir das immer individuell mit dir absprechen.

Wie viel kostet eine unabhängige Finanzberatung?2017-10-19T13:09:00+00:00

Pauschal lässt sich das schwer sagen, da die Kosten vom Aufwand der Beratung abhängen. Unter Produktanalyse haben wir dir einige Beispiele aufgezeigt. Wir empfehlen dir unser kostenfreies Erstgespräch in Anspruch zu nehmen. Nach dem Gespräch weißt du genau, welche Kosten auf dich zukommen werden.

Was ist eine Provisionsberatung?2017-10-19T13:03:36+00:00

Die Provisionsberatung nimmt momentan einen Anteil von über 98% in Deutschland ein. In der Regel werden Bankberater, Ausschließlichkeitsvertreter, Strukturvertriebler oder Versicherungsmakler über Provisionen bezahlt. In Finanzprodukten sind fast immer Abschlusskosten enthalten.  Diese Kosten machen Finanzprodukte unnötig teurer und weniger profitabel. In den meisten Fällen werden diese Kosten auch nicht transparent und sofort ausgewiesen. Das liegt daran, dass die Provision für den Vermittler/Berater aus diesen Abschlusskosten bezahlt wird. Durch dieses Vergütungssystem sind Berater oft dazu geneigt Dir ein Produkt zu „verkaufen“.

Wie hoch sind Provisionen denn üblicherweise?2017-10-19T13:03:28+00:00

Hier muss man zwischen verschiedenen Bereichen unterscheiden.

Bei Sachversicherungen, also Haftpflicht-, Hausrat-, Rechtsschutz-, Unfall-, Wohngebäudeversicherungen etc. liegt die jährlich wiederkehrende Provision bei ca. 25% des Jahresbeitrags.

Bei Lebens-, Renten-, Berufsunfähigkeitsversicherungen etc. wird ein Großteil der Provision (2,5% – 5% der Bewertungssumme) einmalig an den Vermittler bei Vertragsabschluss bezahlt. Dabei spielt vor allem die Höhe der Bewertungssumme, die sich aus dem Monatsbeitrag und der Laufzeit zusammensetzt, eine entscheidende Rolle. Hierzu zwei Beispiele:

Private Rentenversicherung: 250€ (Monatsbeitrag) x 420 (Laufzeit in Monaten) = 105.000€ (Bewertungssumme) // 105.000€ x 2,5% bis 5% (Provisionssatz) = 2.625€ bis 5.250€ (Provision für Vermittler)

Berufsunfähigkeitsversicherung: 78,19€ (Monatsbeitrag BRUTTO) x 360 (Laufzeit in Monaten) = 28.148€ (Bewertungssumme) // 28.148€ x 2,5% bis 5% (Provisionssatz) = 703,71€ bis 1407,42€ (Provision für Vermittler)

Wo finde ich maiwerk Finanzpartner?2017-10-19T13:03:17+00:00

Du findest uns zentral in Köln am Rathenauplatz 9 direkt neben dem Meister Gerhardt. Zur Anfahrtsbeschreibung.

Kostet mich der Erstbesuch oder die Erstberatung etwas?2017-10-19T13:03:06+00:00

Nein. Du sollst uns und unsere Dienstleistung kennenlernen. Zudem wollen wir dir erst einmal den Unterschied zwischen einer Provisions- und Honorarberatung erläutern. Wahrscheinlich hast Du auch schon ein spezielles Anliegen mit dem du zu uns kommst. Dann schätzen wir ab wie hoch unser Aufwand für die Beratung wäre und schicken Dir nach dem Erstgespräch einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Wo finde ich Eure Referenzen?2017-10-19T13:02:58+00:00

Du findest viele zufriedene Kundenbewertungen von uns auf Facebook, dem Bewertungsportal whofinance oder bei kennstdueinen.

Seid Ihr eigentlich in puncto Finanzberatung ausgebildet?2017-10-19T13:02:50+00:00

Definitiv! Wir verfügen über die Berufsausbildungen des Versicherungsfachmanns (§34d) und des Honorar-Finanzanlagenberater (§34h). Zudem bilden wir uns regelmäßig fort, sodass wir immer auf dem neuesten Stand sind.

Wie unabhängig seid Ihr?2017-10-19T13:02:42+00:00

Als Honorarberater sind wir zu 100% unabhängig, da wir nicht für den Produktabschluss sondern für die Beratung von dir als Kunde direkt bezahlt werden. Die Höhe des Abschlusses oder ein Produktabschluss generell kann unsere Beratungsqualität nicht beeinflussen.

Seit wann arbeiten Ihr schon als unabhängige Finanzberater?2017-10-19T13:05:14+00:00

Wir bringen zusammen über 25 Jahre Erfahrung aus der Finanzbranche mit. Unseren genauen Werdegang könnt ihr bei „Über uns“ nachlesen.

Wo kann ich die Beratungsleistung von maiwerk bewerten?2017-10-19T13:05:35+00:00

Du darfst uns gerne bei whofinance, Facebook und Google bewerten.

Wie viel kostet eine Erstberatung?2017-10-19T13:02:13+00:00

Die Erstberatung ist kostenlos. Bei der Erstberatung geht es darum, dass wir uns persönlich kennenlernen und wir den Aufwand für deine Beratung abschätzen können. Erst danach erhältst du von uns einen Kostenvoranschlag.

Kann ich auch vor Ort zu maiwerk Finanzpartner kommen?2017-10-19T13:02:03+00:00

Ja. Wir freuen uns darauf Dich persönlich kennenzulernen. Hier findest du eine Anfahrtsbeschreibung.

Was ist eine Honorarberatung?2017-10-19T12:34:42+00:00

Bei einer „echten“ Honorarberatung, im Gegensatz zur Honorarvermittlung (verlinken, machen wir noch ein Video zu), wird zwischen Beratung und erfolgreichem Abschluss unterschieden. Bei einer „Vermittlung“ liegt der Abschlusserfolg im Vordergrund. Bei einer
„Beratung“ ist irrelevant ob Du dich für einen Vertragsabschluss entscheidest oder nicht.
Die Kosten für eine „Beratung“ sind aufwandsorientiert, bei der „Vermittlung“ ist die Höhe des Abschlusses entscheidend.  Bei einer „echten“ Honorarberatung entsteht kein Interessenskonflikt, wodurch du eine wirklich unabhängige und neutrale Beratung erhältst. Beide Wege bieten dennoch den Vorteil, dass Du provisionsfreie Produkte erhältst. Das heißt, dass die Kosten vom Produkt losgelöst sind. Dadurch sind diese günstiger und am Ende wird dir mehr Geld aus deinen Verträgen ausgezahlt.

Bietet Ihr eine Provisionsberatung oder Honorarberatung an?2017-10-19T12:31:34+00:00

Wir bieten Dir eine aufwandsorientierte Honorarberatung. Das heißt, wir schicken Dir nach einem kostenlosen Erstgespräch einen Kostenvoranschlag, damit Du genau weißt wie hoch die Kosten für eine Beratung sind und welche Dienstleistung du zu erwarten hast.